Sie sind nicht angemeldet.

Climbey - Klettern mit der HTC VIVE

Antworten im Thema: 0 » Der letzte Beitrag (18. Dezember 2016, 19:12) ist von Atlan.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: EVO-X. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Atlan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 504

User seit: 7. Oktober 2002

Wohnort: Deutschland

PSN: cogent_U

Wii U: Cogent

Oculus (VR): Cogent

Steam (VR): Cogent

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 18. Dezember 2016, 19:12

Climbey - Klettern mit der HTC VIVE



Climbey (9,99€ und mit Demo im Steam shop erhältlich) ist ein VR only Kletterspiel für die HTC VIVE, es bietet sowohl Single Player Levels als auch einen Multiplayer.
Ebenfalls ist ein Level Editor enthalten mit dem eigene Kletterparcours erstellt oder neue über Steam Workshop installiert werden können.


Nachdem ich heute knapp zwei Stunden verschiedene Level alleine gezockt habe, bin direkt am Stück dran geblieben, war mir klar dass das mit zu den besten gerade gehört.
Nach einer Pause den Multiplayer ausprobiert und ich bin begeistert,meine beste VR online Erfahrungen bisher.

Hier ein Beispiel Video das auch gut Zeigt wie man mit den Händen läuft und springt.


Single Player:
Wenn man VR und klettern hört könnte man an cryteks climb denken, was soweit auch gar nicht so falsch ist.
Ist in der Tat ein gutes Kletterspiel mit einer guten Single Player Kampagne.
Grafisch ist braucht man Climbey auch nicht mit cryteks climb vergleichen, es ist im Gegensatz dazu sehr einfach und schlicht gehalten.
Es darf auch nicht unterschätzt werden um wie viel besser auch einfache Grafik in VR wirkt, macht schon einen unterschied und der Spielspaß toppt es ohnehin.
Ist auch nicht verwunderlich wenn man bedenkt das es ähnlich wie Onward von nur einer Person entwickelt wird, das auch noch mit der kostenlosen Unity Personal Edition Version.
Was den Spielspaß angeht toppt es jedoch alles andere, so etwas hatte ich nicht erwartet.
Auch beim klettern fühlt man sich frei und nicht eingeschränkt, die Routen und die Möglichkeiten machen es viel flexibler.
Auf dem Weg zum Ziel lassen sich drei Checkpoints erstellen die auch bitter nötig sind.
Man ärgert sich ungemein wenn man runter fällt und keinen hat bzw. erst paar Meter später einen Checkpoints erstellen wollte.

Multiplayer:
Hier kann man zusammen die Levels Spielen und zum Ziel klettern. Jeder wird mit einem Rucksack, Helm und Händen dargestellt.
Wobei die Bewegungen der Hände im MP (bei guter Verbindung zumindest) absolut flüssig und real sind.
Dadurch erhält man schnell einen Gefühl für die Person im Raum, zusätzlich kann man auch mit den anderen reden was echt super ist mit dem eingebauten Mikrophon.
Hatte heute auch mein erstes online Spiel, war echt super und ein Tolle "soziale" VR Eefahrung.

Nachdem ich im Raum war Stand ich ganz unten auf einer Plattform und man konnte an Wänden und Stangen entlang nach oben klettern, was ich auch getan habe.
Hab ungefähr 2 - 3 Minuten gebraucht bis ich zu den anderen zwei aufgeschlossen hatte, wären ich mich kletternd näherte hörte ich auch schon leise wie sie sich unterhielten.
Als ich angekommen war zog ich mich die Plattform hoch und sah das der eine dem anderen Dinge erkläre, also bin ich einfach mal eingelaufen.
Stelle mich kurz vor und sage das ich neu bin, ist mein erstes mal. Beide begrüßen mich und winken mir zu, einer Reicht mir die Hand.
Daraufhin fragt mich der eine "Do you want to see something?" Ich denke mir nichts bei und antworte "sure".
Da stellt er sich vor mich hin und macht mit beiden Händen eine Faust. Fängt an mit der linken Hand zu kurbeln und in der Rechten öffnet sich langsam der Mittelfinger, das hatte ich nicht erwartet.
Wir haben alle gelacht, da ist mir erst ausgefallen das der andere schräg hinter mir stand und zugeschaut hat.
Die Gesten hatte ich schon entdeckt gehabt, wusste aber nicht das man diese durch streichen über das Touchpad auch animiert machen kann
Wir haben dann das Level noch zusammen beendet, dabei hat uns der eine gezeigt wie gut er es schon drauf hat.
Alles in allem eine der besten VR online Erfahrungen die ich bisher hatte, die anderen standen echt neben mir und wir konnten uns auch durchs reichen der Hand helfen.

VR Komfort
Leider ist das Spiel für VR Anfänger nicht unbedingt geeignet, es erfordert schon etwas Erfahrung (VR legs).
Das Laufen erfolgt real in RoamScale oder für größere Entfernungen über "Luft Greifen" mit beiden Händen.
Sozusagen auf der Stelle laufen aber nur die Hände bewegen. Das laufen an sich ist nicht das Problem, eher das Springen & runter fallen.
Das Springen wird auch mit Händen gemacht, Stärke und Richtung lasen sich gut kontrollieren.
Gerade das in der Luft hängen in großer Höhe, an der Decke entlang klettern und runter schauen, oder eben dann das runter fallen sind gewöhnungsbedürftig.
Aber dafür gibt es Optionen und Hilfen die z.b. beim laufen einen Käfig einblenden oder beim Klettern den richtigen Boden einblenden, diese Fixpunkte helfen enorm.

Da es nicht für jeden ist gibt es eine Demo zum Spiel, diese sollte jeder ausprobieren bevor er das Spiel kauft.
Anfangs war es für mich auch etwas komisch. Mit den erwähnten Hilfen konnte mich aber in der Demo binnen 10 Minuten an alles gewöhnen.
Inzwischen zocke ich es ich schon gut über zwei Stunden und hab alles wieder deaktiviert da keinerlei Probleme mehr.


Da mich das Spiel so begeistert hat schreib ich heute bisschen mehr dazu, auch wenn hier leider gerade kaum jemand etwas damit anfangen kann.
Schreibe selten viel zu einem Spiel, hier viel es mir aber recht leicht. Hab einfach mal bisschen was zum Spiel bzw. der Erfahrung ohne Leitfaden geschrieben.
Das Spiel zeigt ein weiteres mal das gute VR Spiele nicht immer einen AAA Titel haben oder von einem AAA Entwickler sein müssen.
Indies haben aktuell die meiste Erfahrung mit VR und veröffentlichen gerade die Titel mit dem größten Spielpass bzw. Potenzial.

Wie viele andere VR Titel ist das Spiel als Early Access-Spiel im Steam für 9,99€ erhältlich.

Steam Nutzerreviews:
KÜRZLICH: Äußerst positiv (105 Reviews)
INSGESAMT: Sehr positiv (203 Reviews)
http://store.steampowered.com/app/520010/

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher