Es ist soweit: Nachdem das Piraten-RPG "Risen 2" bereits im April für den PC veröffentlicht wurde, folgt nun auch endlich die PS3- und XBOX360-Variante. Wie gut sich das Rollenspiel made in Germany auf den Konsolen schlägt, verrät euch dieser Testbericht.


Im Kampf gegen die Titanen
„Risen 2“ spielt einige Jahre nach dem Erstling und unser Protagonist hat sich inzwischen der Inquisition angeschlossen und ist dem Alkohol verfallen. Da die Welt aber von den mächtigen Titanenlords verwüstet wird und gefährliche Riesenkraken das Meer unsicher machen, können wir nicht länger untätig rumsitzen und müssen handeln. Also begleiten wird die Piratentochter Patty auf der Suche nach ihrem Vater Stahlbart, denn dieser soll über eine mächtige Waffe verfügen, die es mit der Bedrohung aufnehmen kann. Getarnt als Pirat, verschlägt es uns zuerst auf die kleine Insel Takarigua.

He's a Pirate!
Die Entwickler von Piranha Bytes waren so mutig und haben das Fantasy-Setting aus dem Vorgänger über Bord geworfen und dem Nachfolger ein Piraten-Setting verpasst, was eindeutig die richtige Entscheidung gewesen ist, denn mit „Risen 2“ ist ihnen ein sehr atmosphärisches Piratenabenteuer geglückt, das nur wenige Wünsche offen lässt. Im ernst, Hobbypiraten können hier so unglaublich viel erleben und werden schwer begeistert sein. Man kann hier mit anderen Piraten um die Wette saufen, sich auf eine Schatzsuche begeben, mystische Tempel plündern, Taschendiebstahl begehen und sogar mit kleinen Äffchen zusammenarbeiten. Dabei ist es auch eher weniger störend, dass die Quests fast ausschließlich aus Sammel- und Kampfquests bestehen, weil zum einen das Erkunden der verschiedenen Inseln so viel Spaß macht und sich zum anderen hinter fast jeder Quest eine lustige Hintergrundgeschichte verbirgt. Verschiedene Lösungswege, unterschiedliche Fraktionen, riesige Endgegner und die ein oder andere wichtige Entscheidung runden das dreißig stündige Abenteuer ab. 
 
Ab der Hälfte des Spiels seid ihr zudem Kapitän eures eigenen Schiffes, könnt die Welt von „Risen 2“ frei nach Belieben bereisen und immer jeweils einen gewünschten Gefährten mit an Land nehmen. Insgesamt ist „Risen 2“ ein rundes Rollenspielabenteuer, welches euch auch viele Möglichkeiten abseits der Mainquest bietet und vor allem erfahrene Rollenspieler ansprechen wird. Genreneulinge werden dagegen einige Probleme mit dem Titel haben, da man hier, im Gegensatz zu Spielen wie „Dragon Age“ oder „The Witcher 2“, weniger bei der Hand genommen wird und oft etwas orientierungslos durch die Gegend läuft. 

Neues Kampf- und Erfahrungssystem
Verglichen mit dem Vorgänger, wurde in puncto Kampf- und Erfahrungssystem einiges verändert. Statt Erfahrungspunkten, erhält unser Charakter für jeden erledigten Gegner oder jede erfüllte Quests Ruhmespunkte, mit denen man die Bereiche Klingen, Feuerwaffen, Härte, Gerissenheit oder Voodoo (ja, auch das ist erstmals möglich!) verbessern kann. Zusätzlich kann man bei verschiedenen Lehrern neue Fähigkeiten gegen Bargeld erwerben oder seine Attribute mit legendären Gegenständen steigern. Das Problem: Die Dienste der Lehrer sind sehr teuer und vor allem zu Beginn des Spiels kann man sie sich so gut wie nicht leisten, weil man beispielsweise für eine erfüllte Quest nur ein Zehntel des benötigten Golds erhält. Auch das ist wieder ein Punkt im Spiel, der es Einsteigern extrem erschwert. 
 
Kommen wir zum Kampfsystem. Neben dem typischen Schwertkampf kann man in „Risen 2“ auch erstmals Schusswaffen wie eine Pistole oder eine Flinte verwenden. Während die Flinte beide Hände benötigt, kann der Spieler die Pistole mit dem Schwert kombinieren. Mit dem Druck auf die rechte Schultertaste-Taste kann man dann mitten im Schwertkampf die Pistole zücken und den Gegner abschießen. Darüber hinaus kann unser Charakter auch weitere schmutzige Tricks im Kampf verwenden und den Gegner zum Beispiel mit Salz bewerfen oder einen Papagei auf ihn hetzen. Eben genauso, wie es sich für einen waschechten Piraten gehört.
 
Übrigens kann auch in „Risen 2“ wieder ordentlich gekocht und gecrafted werden. Durch verschiedene Baupläne können neue Waffen gebaut werden, während man mit den richtigen Zutaten tolle Mahlzeiten zubereiten kann. Leider haben es aber zu wenige Baupläne ins Spiel geschafft.

Der PC-Version klar unterlegen
Die XBOX 360-Version von "Risen" war damals eine absolute Katastrophe und daher kamen zu recht Bedenken auf, ob der Konsolenversion von "Risen 2" nicht ein ähnliches Schicksal ereilen wird. Eines vorweg: Verglichen mit dem ersten Teil ist Wizardbox die Konsolenportierung nun WESENTLICH besser gelungen. Trotzdem ist "Risen 2" sowohl auf der XBOX 360 als auch der Playstation 3 dem PC klar unterlegen. Das Ganze ist nicht so hochauflösend, viele Texturen sind matschig, es kommt öfters zu Pop Ups und Texturenachladeproblemen und zudem hat das Spiel auch mit Tearing zu kämpfen. Man sollte aber immer bedenken, dass hier auf einer sieben Jahre alten Hardware (XBOX 360) gespielt wird und für diese Verhältnisse kann sich die Portierung letzten Endes immer noch sehen lassen. Zumal man das Tearing beheben kann, in dem man die Konsole einfach auf 720p stellt. Dennoch muss man sagen, dass es bessere Portierungen von PC-Rollenspielen gibt. Bestes Beispiel ist hier natürlich "The Witcher 2".
 
Aber auch mit den technischen Schwächen gelingt es dem Spiel, eine tolle Karibik- bzw. Piraten-Atmosphäre aufzubauen und der Hafen der Piratenstadt ist auch auf den Konsolen ein echter Augenschmaus. 
 
Akustisch geht das Spiel auch voll in Ordnung und bietet gute deutsche Synchronsprecher (mit einigen Ausnahmen) und die dazu passende Musik, die zum Teil aus leichten Gitarrenklängen besteht. 

Gelungene Steuerung
In Sachen Technik ziehen die Konsolenversionen von "Risen 2" den Kürzeren, dafür haben sie aber in puncto Bedienung meiner Meinung nach leicht die Nase vorne! Die PC-Version hatte damit zu kämpfen, dass sich die Kämpfe, die natürlich einen Großteil des Spiels ausmachen, etwas merkwürdig steuern liessen. Dank der entsprechenden Controller gehört das Problem natürlich der Vergangenheit an und die Kämpfe steuern sich nun deutlich besser. Dank den Quickslots kann man zudem schnell auf wichtige Items zurückgreifen und auch das Inventar und das Logbuch lassen sich problemlos verwalten, wobei hier die Schrift etwas zu klein geraten ist.    


Bewertung
Gameplay : 85% Sound : 80% Grafik : 70% Steuerung : 90% Multiplayer : %
Gesamt-Bewertung


Kommentar des Redakteurs
Selten ist es mir so schwer gefallen, einem Spiel eine Prozentwertung zu verpassen. "Risen 2" hat mir aufgrund der toll angepassten Controller-Steuerung spielerisch mehr Spaß gemacht als auf dem PC, die technischen Schwächen kann ich aber natürlich nicht abstreiten. Verglichen mit der Konsolenversion des ersten Teils hat man hier aber einen guten Schritt nach vorne gemacht, auch wenn es Spiele wie "The Witcher 2" deutlich besser gemacht haben.

Zum Vergleich: Die PC-Version erhielt damals von mir eine 85%-Wertung. Aufgrund der technischen Schwächen sehe ich mich aber nun gezwungen, 10 Prozentpunkte abzuziehen, gleichzeitig addiere ich aber auch 5 Prozentpunkte wegen der tadellosen Steuerung dazu. Das macht am Ende dann immer noch positive 80 Prozent.

Wer, wie ich übrigens auch, Rollenspiele am liebsten vor dem heimischen Fernseher mit einem Controller in der Hand spielt, kann auch bedenkenlos zur Konsolen-Version greifen, sofern man mit der etwas schlechteren Grafik leben kann.
Erstellt am : 14.08.2012      Autor : Tim Berwian (gamers.de)          © EVO-X.DE & XBLIVE.DE
GAME-FACTS
Publisher : Koch-Media
Entwickler : Deep Silver
Release : 03.08.2012

Genre : RPG
Player : 1
USK Einstufung

ab 12 Jahre
Homepage
risen2.com
Titel : Risen 2 - Dark Waters      Publisher : Koch-Media      Release : 03.08.2012
Titel : Risen 2 - Dark Waters      Publisher : Koch-Media      Release : 03.08.2012
Titel : Risen 2 - Dark Waters      Publisher : Koch-Media      Release : 03.08.2012
Titel : Risen 2 - Dark Waters      Publisher : Koch-Media      Release : 03.08.2012
Titel : Risen 2 - Dark Waters      Publisher : Koch-Media      Release : 03.08.2012
Titel : Risen 2 - Dark Waters      Publisher : Koch-Media      Release : 03.08.2012
 1  :: 2  :: 3 
 4  :: 5  ::
(1 von 5)


All Content © 2002-2017 EVO-X.DE | Powered by webEdition 5.1.2.5 | Ladezeit der Seite: 0.399574 Sekunden.

.