Auch wenn „Warhawk“ auf der guten alten PSOne begann, denken Spieler heute wohl nur noch an den Online-Multiplayershooter auf der PlayStation 3, der damals zusammen mit dem ersten Bluetooth-Headset der Konsole ausgeliefert wurde. Lange war es still um einen Nachfolger gewesen, aber nun ist mit „Starhawk“ eine Fortsetzung erschienen, die nicht nur Infanterie, Panzer und die namensgebenden Hawk-Flugmaschinen bietet, sondern auch noch das Bauen von Gebäuden.


Emmett und Logan, zwei Brüder auf verschiedenen Seiten
Die Einspielerkampagne von „Starhawk“ verfolgt die Geschichte von Emmett Graves, der als eine Art Söldner und Weltraumcowboy besonders darauf spezialisiert sich um die sogenannten Scabs zu kümmern, die immer dort auftauchen, wo die Menschen die wichtige Resources Rift Energie sammeln. Schnell stellt sich heraus, dass die Scabs in Logan, Emmetts Bruder, einen Anführer gefunden haben, der vollgesogen mit Riftenergie zu einem Superwesen geworden ist. In insgesamt 10 Missionen versucht man seinem Bruder das Handwerk zu legen und die Scabs zurückzuschlagen.

Ehrlich gesagt ist die Geschichte des Einspielermodus nicht besonders gelungen oder gut durchdacht. Viel mehr werden hier verschiedene Missionen aneinandergereiht, die dem Spieler die Grundzüge des Spiels beibringen und es sind genau diese, die die mehrere Stunden lange Kampagne unterhaltsam bleiben lässt.

„Hey, ich brauch mal schnell einen Bunker!“
Durch das Besiegen von Gegner oder durch das Zurückkehren in die Basis im Mehrspielermodus, sammelt man Riftenergie. Diese wiederum verwendet man, um Hilfsmittel aus dem All herunterzurufen. Braucht man beispielsweise etwas Deckung, ruft man schnell eine Wand herunter, die dann Deckung bietet. Braucht man mehr Munition oder bessere Bewaffnung, ruft man einfach einen Scharfschützenturm oder gleich einen Bunker, der einen Raketenwerfer mit sich bringt.

Auch Fahrzeuge und Reparaturpunkte kann man sich einfach bestellen, sofern ausreichend Riftenergie vorhanden ist. Besonders hilfreich sind hierbei neben Motorrädern und Quads natürlich auch Panzer und die Hawk-Flugmaschinen. Besonders bei den Quads und Panzern kommt es aber auf Teamarbeit an, da man hier mehrere Personen benötigt, um sowohl schießen als auch fahren zu können.

Zu Land und in der Luft
Im Vorgänger waren die Hawks fast übermächtig, aber durch die neuen strategischeren Elemente sind sie einfach nur noch einer der Bestandteile des großen Strategiepuzzles. Doch auch wenn ihnen die Übermacht aus dem Vorgänger fehlt, haben sie nun die Möglichkeit erhalten sich am Boden in große Kampfroboter zu verwandeln oder dort Tod und Verderben auszuteilen.

Keine Frage: Der Hauptreiz von „Starhawk“ geht vom Online-Multiplayer aus. Sony typisch benötigt man dafür aber eine Onlinefreischaltung, die entweder per Code in der Packung oder im PlayStation Store aktiviert werden kann. (Als zusätzlichen Bonus erhält man mit dem Code in der Packung auch das Original PSOne-„Warhawk“ kostenlos dazu!) Dort kämpft man sich in den typischen Mehrspielermodi, die aber durch den strategischen Teil sich deutlich von den anderen Spielen des Genres abheben. Typisch für Onlinemodi sammelt man auch hier Erfahrungspunkte, levelt auf und schaltet neue Optionen für sein Aussehen und seine Fähigkeiten frei.

Fazit:
„Starhawk“ strahlt eine fantastisches Selbstvertrauen der Macher aus, das sie in ihr Produkt haben. Zwar ist die Story der Kampagne belanglos und wenig einfallsreich, aber dafür ist die Welt und die Action gut durchdacht und bietet durch viele strategische Ideen mehr Tiefe als so mancher Onlineshooter. Besonders da es mehr auf die richtige Taktik ankommt, kann man auch mit schlechteren Zusatzfähigkeiten gegen seine Gegner ankommen.

Nach „Warhawk“ hat Sony mit „Starhawk“ einen richtig tollen Onlinetitel, der sein Geld wert ist. Wer den Vorgänger gespielt hat, kommt um den Nachfolger nicht herum. Aber auch alle Neulinge sollten dem Spiel eine Chance geben, denn „Starhawk“ ist einfach gute Unterhaltung in Action-Strategie-Form.


Bewertung
Gameplay : 87% Sound : 85% Grafik : 88% Steuerung : 85% Multiplayer : 88%
Gesamt-Bewertung


Erstellt am : 18.05.2012      Autor : Lasse Christiansen          © EVO-X.DE & XBLIVE.DE
GAME-FACTS
Publisher : SCEE
Entwickler : Sony
Release : 11.05.2012

Genre : Third Person Shooter
Player : 1-32
USK Einstufung

ab 16 Jahre
Homepage
starhawkthegame.com
Titel : Starhawk      Publisher : SCEE      Release : 11.05.2012
Titel : Starhawk      Publisher : SCEE      Release : 11.05.2012
Titel : Starhawk      Publisher : SCEE      Release : 11.05.2012
Titel : Starhawk      Publisher : SCEE      Release : 11.05.2012
 1  ::
(1 von 1)


All Content © 2002-2017 EVO-X.DE | Powered by webEdition 5.1.2.5 | Ladezeit der Seite: 0.145521 Sekunden.

.