NBA 2k9 konnte im vergangenen Jahr zwa wieder alle Basketball Fans restlos begeistern, aber anders als in den Jahren zuvor hatte die Konkurrenz aus dem Hause EA enorm Boden gut gemacht. Man darf also gespannt sein, welches Basketballspiel dieses Jahr die Nase vorn hat. Den Anfang macht der Titelverteidiger NBA 2k10, welcher in diesem Jahr sein zehnjähriges Jubiläum feiert.


Was das Gameplay betrifft, hat sich, verglichen mit dem Vorgänger, rein gar nichts verändert. Für viele mag das nun negativ klingen, im Grunde ist es aber eher ein Kompliment an den grandiosen Vorgänger, denn dort war das Gameplay bereits nahezu perfekt. Das Ballgefühl ist nach wie vor großartig, die KI der Gegen- und Mitspieler genial und die Steuerung ist extrem intuitiv und abwechslungsreich. Der Spieler kann sich selbst aussuchen, ob er mit der super gelungenen Stick-Steuerung wirft, oder Gebrauch von den üblichen A-, B-, X- und Y-Knöpfen macht. Das Spieltempo ist genau richtig und sorgt dafür, dass man teilweise sehr überlegt agieren und taktische Spielzüge einsetzen muss, welche wiederum sehr einfach aufgerufen werden können. Während die NBA Live-Serie eher Anfänger anspricht, ist NBA 2k10 in der Lage, beide Gruppen anzusprechen. Und dank der grandiosen KI werden dem Spieler auch hier wieder wesentlich mehr Möglichkeiten in der Verteidigung geboten.

Viele von euch werden sich nun fragen: “Wenn sich beim Gameplay nichts geändert hat, warum soll ich dann zur neuesten Version greifen?” Ganz einfach: Weil der Umfang extrem erweitert wurde. Kein anderes Basketballspiel kann auf solch ein umfangreiches Gesamtpaket zurückgreifen. Abgesehen von den Standardmodi wie “Playoffs”, “Schnelles Spiel”, “Saison”, dem Karrieremodus, den unterschiedlichen Trainingsoptionen oder den “NBA Blacktop”-Contests hat NBA 2k10 viel Neues zu bieten. Mit dem Modus “Mein Spieler” hat nämlich nun endlich eine Antwort auf den “Be a Pro”-Modus ins Spiel gefunden. Auch hier gilt es, seinen Spieler zu erstellen, dessen Aussehen individuell anzupassen, ihn zu trainieren und Herausforderungen erfolgreich zu absolvieren, um irgendwann von einem NBA Team gedrafted zu werden. Neu hinzugekommen ist auch der Menüpunkt “NBA Aktuell”, der es zum einen ermöglicht, Ergebnisse und Statistiken realer NBA Spiele zu verfolgen und zum anderen auch diese selbst nach- bzw. mitzuspielen. Zu guter Letzt wäre da noch der neue “Team up”-Modus. Hier kann man online eine Mannschaft aus bis zu 10 Spielern zusammenstellen, jedem Spieler eine bestimmte Position zuweisen und letztlich gegen andere Teams antreten. Das Onlinespiel verläuft zwar aufgrund von gelegentlich auftretenden Lags nicht immer reibungslos, ist insgesamt aber dennoch super umgesetzt worden. Abgesehen von diesem Mehrspielermodus können natürlich auch wie gewohnt alle anderen lokal oder online gespielt werden.

Ganz im Gegensatz zum Gameplay haben sich die Entwickler in technischer Hinsicht nicht auf ihren Lorbeeren ausgeruht. Die Optik hat in jeder Hinsicht einen kleinen, aber deutlich erkennbaren Schritt nach vorne gemacht und ist nun ziemlich nahe an der Perfektion. Die Modelle, Gesichter und Animationen der Spieler wirken noch authentischer, das Publikum noch eine Ecke stimmiger und detailreicher und die Präsentation gleicht noch mehr einer TV-Übertragung. Auch die Stadien sehen nun etwas hübscher aus und die Spezial-, Licht- und Spiegeleffekte wissen ebenso zu begeistern. NBA 2k10 zählt optisch also definitiv zu den hübschesten Nextgen-Titeln. Wären da nicht die leichten Ruckeleinlagen, hätte das Spiel in diesem Punkt die Höchstwertung verdient. Gleiches gilt für den Sound, hier stört lediglich der sich zu stark wiederholende, englische Kommentar. Die musikalische Untermalung ist abwechslungsreich und stimmig, ebenso wie das Publikum. Die verschiedenen Musikstücke können sogar nach Belieben ausgesucht und auf eine individuelle Playlist gesetzt werden.

Fazit:
Mit der zehnten Ausgabe der ruhmreichen NBA 2k-Reihe haben sich die Entwickler mal wieder selbst übertroffen. Gameplaytechnisch hat sich zwar nichts geändert, aufgrund der ohnehin schon genialen Spielbarkeit war dies aber auch nicht wirklich notwendig. Es sind viel mehr die tollen und längst überfälligen neuen Spielmodi, die NBA 2k10 zu einem meisterlichen Basketballerlebnis werden lassen. Zudem zählt das Spiel genreübergreifend zu den technisch besten Konsolenspielen überhaupt. Sportfans müssen sich diesen Titel unbedingt zulegen.



Bewertung
Gameplay : 93% Sound : 90% Grafik : 90% Steuerung : 90% Multiplayer : 90%
Gesamt-Bewertung


Erstellt am : 07.11.2009      Autor : Tim Berwian          © EVO-X.DE & XBLIVE.DE
GAME-FACTS
Publisher : 2K Games
Entwickler : 2K Games
Release : 30.10.2009

Genre : Sport
Player : 1
USK Einstufung

ohne Altersbeschränkung
Homepage
NBA@2KSports
Titel : NBA 2K10      Publisher : 2K Games      Release : 30.10.2009
Titel : NBA 2K10      Publisher : 2K Games      Release : 30.10.2009
Titel : NBA 2K10      Publisher : 2K Games      Release : 30.10.2009
Titel : NBA 2K10      Publisher : 2K Games      Release : 30.10.2009
Titel : NBA 2K10      Publisher : 2K Games      Release : 30.10.2009
Titel : NBA 2K10      Publisher : 2K Games      Release : 30.10.2009
Titel : NBA 2K10      Publisher : 2K Games      Release : 30.10.2009
Titel : NBA 2K10      Publisher : 2K Games      Release : 30.10.2009
Titel : NBA 2K10      Publisher : 2K Games      Release : 30.10.2009
 1  :: 2  ::
(1 von 2)


All Content © 2002-2014 EVO-X.DE | Powered by webEdition 5.1.2.5 | Ladezeit der Seite: 0.517139 Sekunden.

.